151015_175456

Zum Kreativtreff am Donnerstag…

151015_180524
…gab es, anders als angekündigt, diesmal keine Suppe, sondern diesen leckeren Spieß. Dazu Tzatziki und Weißkrautsalat. Da Uta außerdem noch Kaffee und Kuchen mitgebracht hatte {und eine Flasche Sekt}, wurde erst einmal ausgiebig geschlemmt.
Gestrickt wurde aber auch auch, und zwar im wahrsten Sinne gemeinsam, wie ihr auf dem oberen Bild unschwer erkennen könnt.

Kleiner Hinweis…

…für Nicht- oder Wenigblogger: Die Datums- und Zeitangaben über den einzelnen Beiträgen werdem vom System eingepflegt und geben lediglich an, wann ich den jeweiligen Betrag geschrieben bzw. veröffentlicht habe. Sie sagen nichts darüber aus, wann das Ereignist stattfand, über das berichtet wird. Es kann also durchaus vorkommen, dass ich dienstags etwas erzähle, das sich bereits am Samstag zuvor zugetragen hat.

141119_7483

Die Renovierung…

141119_7485

141119_7499

Dübel

…ging trotz Janices tatkräftiger Hilfe nicht so voran, wie wir uns das vorgestellt hatten.
Deshalb werden wir den heutigen Tag für weitere Arbeiten nutzen. Statt einer gemütlichen Strickrunde mit euch werde ich noch ein wenig werkeln. Um so schöner ist dann alles, wenn wir uns am nächsten Donnerstag, 27. November wieder hoffentlich zahlreich zum gemeinsamen Strickschwatzen zusammenfinden.

Die Wolle zieht um

Samstag im Wollkombinat

Die Wolle zieht um. Gemeinsam mit Katl habe ich so viel Wolle aus dem Lädchen mitgenommen, wie in unsere Taschen passte. Sieht wenig aus, oder?
Immerhin wurde ein Regal leer, das wir dann gleich zerlegt und mitgenommen haben.

Einzelteile
Noch sind es Einzelteile

Aber schon bald nahmen die einzelnen Bretter wieder der Form eines Regals an.
Regal
Hier entsteht das Regal

Gern hätten wir noch ein zweites geholt, aber Katl musste zum Dienst und danach hatte ich dann keine rechte Kraft mehr, allein weiterzumachen.

Viele Stunden…

…die ich gern zum Stricken, Spinnen, Wollefärben genutzt hätte, habe ich wieder sinnlos vertan, weil ich versucht habe, dass vorgefertigte WP-Design an unser früheres Wollkombinat-Design anzunähern.
Tolle Funktionalität bieten diese Designs, aber sie sind so vollgestopft mit Befehlen und da noch ner Funktion und dort noch ner anderen Funktion, dass man sich als derjenige, der das Design nicht entworfen hat, nur schwer zurecht finden kann.
Wenn ich z.B. die Navigation links lasse, kann ich sie inzwischen in die gewohnten Farben umfärben. Verschiebe ich sie nach rechts (wo sie früher war), lassen sich nur die Menüs hellbraun färben, nicht aber der Hintergrund. Der bleibt schwarz, was einfach nur scheußlich aussieht.
Ich könnte heulen. Und für diesen Mist muss ich einen ganzen Arbeitstag opfern, nur damit irgendwann auch mal die Werbung im Internet für das Wollkombinat wirksam werden kann.
*frustriert*
Eure Mira

Es ist zum Verrücktwerden…

…ich bekomme einfach die Navigation auf der linken Seite nicht umgefärbt.
Es hat schon seinen Grund, warum ich Themes lieber selbst schreibe, als die anderer Programmierer anzupassen. Aber dieses ist ein so schönes und funktioniert so gut, dass ich es eben doch gern für unserer Wollkombinat-Seite nutzen wollte. Nur eben in unseren Farben und mit unseren Schriften. Und nun kämpfe ich mich schon seit Stunden durch eine ellenlange css-Datei und versucher herauszufinden, hinter welcher Bezeichnung sich die linke Navigation verbirgt. Die naheliegenden waren es jedenfalls nicht. 🙁

Advent, Advent…

In den vergangenen Jahren gab es einen Adventskalender, in dem Mira eine Geschichte erzählte, die ihre Leser durch die Adventszeit begleitete. Und es gab eine Geschichte um die Geschichte herum. Eine Geschichte, die davon erzählt, wie Mira überhaupt zum Geschichtenerzählen kam und was es mit ihrem Spinnrad auf sich hat.
Wer noch nie etwas von Mira Wunder und ihren Adventsgechichten gehört hat, kann hier nachlesen, wie alles begann.
Wem Meister Malow und die Spinnerin bereits vertraut sind, der darf sich heute, am 30.11. bereits über den Prolog freuen und mit dem Schreinermeister und seinen Freuden und Bekannten einer neuen Geschichte entgegen fiebern, die es dann ab morgen hier zu lesen geben wird.

Viel Spaß

Um- und aufgeräumt

Da gestern die Überraschung für Konni halbwegs gelungen war, können wir nun hier auch die Fotos unserer Wochenendaktivitäten zeigen.

Gegen unübersichtliche Lagerhaltung helfen nur preiswerte Regale vom Möbelschweden.
Gegen unübersichtliche Lagerhaltung helfen nur preiswerte Regale vom Möbelschweden.

Bretter und Schrauben, mehr war nicht drin.
Bretter und Schrauben, mehr war nicht drin.

Es geht voran. Die ersten Leitern sind zusammengeschraubt.
Es geht voran. Die ersten Leitern sind zusammengeschraubt.

Sieht doch schon mal gut aus.Fertig für heute

Fertig für Samstag. Sieht doch schon mal gut aus.
Am Sonntag wurden die vielen tollen Garne aus ihren Kartons in die neuen Regale geräumt. Davon gibt es allerdings keine Fotos.
Wenn man erst einmal mit so einer Aktion begonnen hat, sieht man immer und immer noch mehr, was man verändern möchte. Da denkt man dann nicht unbedingt ans Fotografieren.


 

Am Samstag, 12. Oktober…

…wurde in Halle das Strickcafé Fadenliebe eröffnet.
Der Hallesche Strickstammtisch ließ es sich natürlich nicht nehmen, mit Patchen für die Sofadecke und vor allem mit unendlich vielen Guten Wünschen dort vorbei zu schauen. Da Mira Wunder dem Halleschen Strickstammtisch angehört {und Uta mich eingeladen hatte}, war also auch das Wollkombinat bei der Eröffnung zugegegen.
Toll war’s. Wirklich. Ein wunderschönes Lädchen/Café, total liebenswerte Betreiberinnen und natürlich zauberhafte Garne. Hach…
Also, wer von euch/Ihnen mal in Halle ist: Schaut dort vorbei. Es lohnt sich.

Ein neuer Kalender…

…wurde aufgeschlagen.
Noch sind die Seiten leer.
Füllen wir sie mit edlen Fasern, kuscheligen Garnen, fantasievollen Strick- und Häkelmodellen, aber auch mit Handwerkermärkten, Wollefesten, Workshops und Märchenlesungen.
Lassen Sie uns alle gemeinsam dazu beitragen, dass 2013 ein gutes Jahr wird.
 
Schon hängt die ersten Socke auf den Nadeln. Niegelnagelneue Nadeln, die Karbonz von KnitPro.
Diese Nadeln waren die Neuheit des Jahres 2012, und ich musste sie unbedingt ausprobieren.
Im Wollkombinat in Taucha kann man diese Nadeln finden, allerdings liegen sie dort nicht in größeren Mengen auf Lager, weil sie doch recht wertintensiv sind. Wer Interesse hat, kann sie aber gern bestellen.